· 

Corona-Hamster

WESHALB tätigen Menschen Hamsterkäufe obwohl niemand von einem Lebensmittelengpass spricht?!? Du und ich - wir alle sind durch diese Corona-Krise verunsichert. Dabei ist Sicherheit ein Grundbedürfnis eines jeden. Entsteht Verunsicherung, will der Mensch auf (un)mögliche Weise wieder ein Gefühl der Sicherheit erlangen. Die einen glauben durch Hamsterkäufe ihr ungestilltes Bedürfnis nach Sicherheit stillen zu können. Ich kann gewissermassen nachvollziehen, dass der Besitz von Lebensmittel (zumindest ein kurzfristiges) Gefühl der Sicherheit geben kann. Jedoch stellt sich für mich die Frage, wie nachhaltig diese Form (Hamsterkäufe) sich Sicherheit zu verschaffen, wirklich ist. Treibt es einem nicht eher immer wieder dazu, Hamsterkäufe zu tätigen und dabei (unbemerkt) in ein Hamsterrad von einem ständigem "noch-mehr-haben-wollen" zu geraten?

 

Menschen tätigen Hamsterkäufe weil sie verunsichert sind - wie gehst Du mit Unsicherheit um, was sind Deine Strategien?